Compartments

Animierter Kurzfilm, digitaler Legetrick, D, IL, 2017, 15 min, zusammen mit Daniella Koffler (Trailer)

Synopsis

Netta ist eine junge Frau aus Israel, die auswandern möchte – ausgerechnet nach Berlin. Ihr Vater, Sohn von Holocaust-Überlebenden ist entsetzt.
Hin und her gerissen zwischen quälenden Erinnerungen und den Schatten der Vergangenheit, gefangen in kollektiven Erinnerungen, die sich über Jahre eingeprägt haben, müssen Netta und ihr Vater sich ihren Dämonen stellen, um ihre einst enge Beziehung zu retten. Was beide bewegt, bewahren sie in Erinnerungskästen auf.

Credits

  • Regie, Produzent, Drehbuch, Art Direction, Compositing: Daniella Koffler
  • Regie, Produzent, Storyboard, Layout, Animation: Uli Seis
  • Komponist, Sound Designer: Eitan Shefer
  • Animator: Paul Bender
  • Herstellungsleitung: Karsten Matern
  • Sprecher “Dad”: Micah Lewensohn
  • Sprecher “Seller”: Philipp Oehme
  • Sprecher “Martin”: Matthias Wagner
  • Sprecher “Netta”: Shirly Lev
  • Casting Director Deutschland: Sharon Ryba-Kahn
  • Casting Director Israel: Nili Koffler
  • Musikalische Leitung Dresdner Sinfoniker: Markus Rindt
  • Cello, Bratsche, Kontrabass: Dietrich Zöllner
  • Gitarre: Kalle Kalima
  • Geige: Andreas Winkler
  • Tonmeister: Martin Fischer
  • Tonmeister: Neal Gibbs

Förderer

  • Mitteldeutsche Medienförderung
  • Gesher Multicultural Film Fund
  • Pais
  • Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
  • Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien
  • DEFA Stiftung
  • The crowd – the production of our trailer was crowdfunded via startnext.de
  • Nisi Masa, European Short Pitch 2015
  • European Cultural Foundation
  • Euro Connection
  • AG Kurzfilm
  • Germanfilms

Film website

I love my carL

ILMC_Still

Buch und Regie: Alina Cyranek, Animierter Kurzfilm, Zeichentrick, 5 min, in Produktion

Credits

  • Buch, Regie: Alina Cyranek
  • Produktion: Uli Seis
  • Character Design, Animation: Uwe Fährmann
  • Set Design, Backgrounds: Alice von Gwinner
  • Musik: Andreas Braband
  • Animation: Dirk Reddig

Gefördert von:

  • MDM – Mitteldeutsche Medienförderung
  • Freistaat Thüringen
  • DIAF – Deutsches Institut für Animationsfilm

Film website

Coiffeurs’ Combat

Animierter Kurzfilm, Zeichentrick, 3 min, 2011

Inhalt

Der kleine Frisörladen von Bob läuft schlecht. Der High-Tech-Hairdresser “Magic Marcel” jagt ihm mit Chemie-basiertem Budenzauber die Kundschaft ab.
Auch eine Frau steht zwischen den beiden.
Marcel verübt einen perfiden Anschlag auf Bob, der es ihm unmöglich macht, sein Handwerk weiter auszuüben.
Bob muss mit den Waffen eines wahren Frisörs zurückschlagen. Weiterlesen

Liebe Sonne (engl.: Beloved Sun)

Animierter Kurzfilm, 3D-Computer-Animation, 4 min 46 sec, D 2010

Buch, Design, Animation, Regie: Franka Sachse, Uli Seis

Inhalt

Ein Gühwürmchen verliebt sich in das größte, am hellsten leuchtende Ding das es finden kann: die Sonne.
Glühwürmchen sind ja so romantisch! Und wenn es das letzte ist, was sie tun… .

Festivals, Screenings und Preise

  • 8. Int. Ulrich-Schiegg-Filmpreis 2010 (Ulrich-Schiegg-Filmpreis in Silber in der Kategorie Animationsfilm)
  • Animabasauri International Animated Film Festival 2011 (Karratu Short Film Selection)
  • Filmthuer Landesfilmfestival Thüringen Jena 2011 (dritter Preis)
  • Bundesfilmfestival FantEx Waiblingen 2011 (Silbermedaille)
  • Neiße Film Festival 2011
  • backup festival Weimar, bauhaus.films, backup.at.home 2011
  • Int. Low & No Budget Videofilmfestival Stuttgart 2011
  • 17. San Gió Video Festival Verona
  • 27. Festival Internazionale del Cinema d’Animazione e del Fumetto, Cartoon Club, Rimini
  • MS Beat Festival Chemnitz 2011
  • 1. Kieler Fördedampfer Filmfestival
  • 5. Kurzfimfestival Oberschöneweide, Berlin
  • Festival des gescheiterten Films
  • International Uranium Film Festival, Rio de Janeiro
  • Film Leben Festival Ilmenau 2012
  • OderKurz-Filmspektakel 2012, Nachtprogramm
  • TV-Ausstrahlung in der Sendung Animania auf TV Brasil
  • Flimmergarten, Leipzig – Ein Filmfestival zur Nachhaltigkeit
  • 48, 40 Frames – Kurzfilme an der Vöckla, Vöcklabruck, Österreich
  • Animahenasyon – Philippine Animation Festival (Bauhaus Programm)
  • Bauhaus Film Programm in der Ausstellung Jeune Création, Galerie Jeune Création, Paris

“Liebe Sonne” hat auch einen eigenen Blog.

6 Jahre Dosenpfand

Animierter Kurzfilm, Zeichentrick und 2D-Computeranimation, 6 min 30 sec, D 2009

ein Film von Daniel Wacker und Uli Seis

Inhalt

Der Animationsfilm „6 Jahre Dosenpfand“ stellt reale Alltags-Szenen aus der Gegenwart historischen Ereignissen gegenüber. Die Bedeutung der Geschichte für unser heutiges Zusammenleben wird dabei auf satirische Weise reflektiert. Ort des Geschehens ist der Theaterplatz in Weimar, wo man auf besondere Weise der deutschen Geschichte nachspüren kann.

Ofen aus (engl.: The Cooker Died)

Animierter Kurzfilm, 3D-Computer-Animation, 11 min 30 sec, D 2007

Inhalt

Als in der Küche eines jungen Paares ein neuer, schnöseliger Elektroherd installiert wird, beginnt für eine alteingesessene Bewohnerin der Küche, eine Eieruhr, ein Kampf auf Leben und Tod. Die schon etwas in die Jahre gekommene Dame muss sich mit all ihrer Kraft und ihrem Einfallsreichtum gegen die neue Technik behaupten, um ihren angestammten Platz in der Küche nicht zu verlieren.

Credits

Design, Animation, Regie: Franka Sachse, Uli Seis
Buch: Uli Seis
Musik: Florian Mehling
Dramaturgische Beratung: Michaela Beck