Liebe Sonne (engl.: Beloved Sun)

Animierter Kurzfilm, 3D-Computer-Animation, 4 min 46 sec, D 2010

Buch, Design, Animation, Regie: Franka Sachse, Uli Seis

Inhalt

Ein Gühwürmchen verliebt sich in das größte, am hellsten leuchtende Ding das es finden kann: die Sonne.
Glühwürmchen sind ja so romantisch! Und wenn es das letzte ist, was sie tun… .

Festivals, Screenings und Preise

  • 8. Int. Ulrich-Schiegg-Filmpreis 2010 (Ulrich-Schiegg-Filmpreis in Silber in der Kategorie Animationsfilm)
  • Animabasauri International Animated Film Festival 2011 (Karratu Short Film Selection)
  • Filmthuer Landesfilmfestival Thüringen Jena 2011 (dritter Preis)
  • Bundesfilmfestival FantEx Waiblingen 2011 (Silbermedaille)
  • Neiße Film Festival 2011
  • backup festival Weimar, bauhaus.films, backup.at.home 2011
  • Int. Low & No Budget Videofilmfestival Stuttgart 2011
  • 17. San Gió Video Festival Verona
  • 27. Festival Internazionale del Cinema d’Animazione e del Fumetto, Cartoon Club, Rimini
  • MS Beat Festival Chemnitz 2011
  • 1. Kieler Fördedampfer Filmfestival
  • 5. Kurzfimfestival Oberschöneweide, Berlin
  • Festival des gescheiterten Films
  • International Uranium Film Festival, Rio de Janeiro
  • Film Leben Festival Ilmenau 2012
  • OderKurz-Filmspektakel 2012, Nachtprogramm
  • TV-Ausstrahlung in der Sendung Animania auf TV Brasil
  • Flimmergarten, Leipzig – Ein Filmfestival zur Nachhaltigkeit
  • 48, 40 Frames – Kurzfilme an der Vöckla, Vöcklabruck, Österreich
  • Animahenasyon – Philippine Animation Festival (Bauhaus Programm)
  • Bauhaus Film Programm in der Ausstellung Jeune Création, Galerie Jeune Création, Paris

“Liebe Sonne” hat auch einen eigenen Blog.

6 Jahre Dosenpfand

Animierter Kurzfilm, Zeichentrick und 2D-Computeranimation, 6 min 30 sec, D 2009

ein Film von Daniel Wacker und Uli Seis

Inhalt

Der Animationsfilm „6 Jahre Dosenpfand“ stellt reale Alltags-Szenen aus der Gegenwart historischen Ereignissen gegenüber. Die Bedeutung der Geschichte für unser heutiges Zusammenleben wird dabei auf satirische Weise reflektiert. Ort des Geschehens ist der Theaterplatz in Weimar, wo man auf besondere Weise der deutschen Geschichte nachspüren kann.

Scorch Ya

Animiertes Musikvideo, Rotoskopie, 3 min 30 sec, D 2006
“Scorch ya” ist mein zweites Musikvideo in Rotoskopie-Technik. Ich finde Rotoskopie vor allem für Musikvideos sehr interessant, weil es hier möglich ist, die Ästhetik von Animation mit der Performance der Musiker zu kombinieren.

Ofen aus (engl.: The Cooker Died)

Animierter Kurzfilm, 3D-Computer-Animation, 11 min 30 sec, D 2007

Inhalt

Als in der Küche eines jungen Paares ein neuer, schnöseliger Elektroherd installiert wird, beginnt für eine alteingesessene Bewohnerin der Küche, eine Eieruhr, ein Kampf auf Leben und Tod. Die schon etwas in die Jahre gekommene Dame muss sich mit all ihrer Kraft und ihrem Einfallsreichtum gegen die neue Technik behaupten, um ihren angestammten Platz in der Küche nicht zu verlieren.

Credits

Design, Animation, Regie: Franka Sachse, Uli Seis
Buch: Uli Seis
Musik: Florian Mehling
Dramaturgische Beratung: Michaela Beck

Considering

Animiertes Musikvideo, Rotoskopie, 3 min 22 sec, D 2005

Considering ist ein animiertes Musikvideo, das in Rotoskopie-Technik umgesetzt ist. Vorher gefilmte Videobilder wurden in Flash “nachgemalt”.

Die Musik kommt von der Band “Pangäa”.

Festivals, Screenings

  • Festival des Très Courts, regional selection Weimar
  • 10. Oldenburger Kurzfilmtage zwergWERK
  • TV-Ausstrahlung bei Unicato, dem studentischen Filmmagazin im MDR Fernsehen
  • Video der Woche und TV-Ausstrahlung bei on3-Südwild im Bayerischen Fernsehen